Gedankenfetzen eines wirren Hirns

Autounfälle sind Leute die auf mehr oder weniger tragische Weise ihr oder ein fremdes Auto mehr oder weniger zu Schrott fahren und dabei mehr oder weniger zu Schaden kommen.

Autounfälle sind aber auch Frauen die sich fashionvictimized in die 80er Jahre verzogen haben, die Chance sehen endlich wieder ihre Leggins (Leggings?) auspacken zu dürfen, dazu Dinge tragen, die sie wohl Schuhe nennen, quergestreifte Oberteile tragen und um den Hintern ein wenig zu verpacken eben noch einen Minirock über die Leggin(g)s zerren.

Autounfälle sind auch Filmszenen bei denen seltsamen Mutationen Speerspitzen ins Auge gerammt werden und ich nicht fähig bin mir ein entzücktes leises Kichern zu verkneifen.

Dienstage sind wie Montage wenn man Montag nicht arbeiten musste, und man am Dienstag genauso verpennt und lustlos ist.

Blödes Mittagessen ist sich an der Suppe initial gleich mal den halben Mund zu verbrennen (Do not underestimate the powers of the microwave!)

Frühling ist wie Sommer, nur früher kalt und nicht ganz so heiss.

Gemein sind Autoren die einen nach nur zwei Sätzen sofort an eine Kurzgeschichte fesseln können.

Noch gemeiner aber auch irgendwie klasse sind Autoren deren Bücher man ohne jedes Nachdenken kauft und nicht im Geringsten enttäuscht wird.

Fies ist daß die Suppe noch kein bischen abgekühlt ist.

Schade ist daß ich derzeit nicht wirklich schreiben kann.

Dieser Beitrag wurde unter text veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s