Der schwarze Daumen des Todes

Todesdaumen analog:

Ich kann nicht einschlafen (im Westen nichts Neues) und komm über seltsame Umwege zum Thema Blumen / Pflanzen.

Hm, ja, meine Erfahrungen damit sind ja eher wenig und nur teilweise gut. Mit denjenigen die man nicht rauchen kann, kann ich ja überhaupt nicht umgehen. Und ich habe es gelegentlich mal versucht. Gedanklich gelandet bin ich bei dem Thema als mir einfiel dass ich von der Bekannten über die ich eigentlich nachgedacht habe, immer noch eine „Blume in der Dose“, sowas da, habe. Und nie aufgemacht habe, weil ich faktisch noch nie mit Pflanzen umgehen konnte.

Die sind mir zu kompliziert aufgrund der miserablen Begleithandbücher. Mal ehrlich, riesige Pflanze, und das User Manual besteht aus einer 3×6 cm (wenn überhaupt!) grossen Karte. Auf dieser Karte wird mal locker 1/3 des Platzes verbraucht durch Name, lateinischer Name und Abkürzung, 1 weiteres Drittel geht drauf für einen WYSISYMPSGIYWNSAFN Thumbnail (what you see is what you might possibly someday get if you were not such a flora noob) und dann stehen da noch so Dinge wie „mässig giessen, benötigt viel Licht“.

What the hell? Geht das nicht irgendwie genauer?? Was genau ist „viel Licht“? Täglich 6h absoluter Sonnenstrahl? Muss da ein Lichtsensor in der rollenden Plattform sein auf dem der Blumentopf steht, der dann tagsüber durch meine Wohnung von Fenster zu Fenster fährt? Oder heisst viel Licht mindestens 3h Nachmittagssonne? Oder stell sie in einen Raum der ein Ostfenster hat? Brauch ich eine Wachstumslampe? …

„Mässig giessen“ Danke fürs Gespräch. Nehmen wir an, ich habe eine Pflanze mit einer aktuellen Höhe von ca. 40cm, der Topf hat einen Durchmesser von etwa 18cm, und eine Höhe von 15cm, gefüllt mit Erde bis 3cm unter den Rand. Was genau ergibt nun „mässig giessen“? Das ist eine Aussage ähnlich hilfreich wie „Wo isn die Post?“ – „Hier in der Nähe“. Diese Ansagen zum Thema Giessen führen ganz zwangsläufig dazu dass mir die Teile entweder ertrinken / verfaulen oder vertrocknen.

Wäre es wirklich so schwer das ganze umzubauen in „2-3mal die Woche giessen mit jeweils ca. 0.5l“ und „In Fensternähe, vorzugsweise Süd-/Westseite platzieren“, „umtopfen bei Höhe von rund 50cm“? Oder ist Pflanzen halten ein so wahnsinnig kreativer Prozess bei dem jeder bitte selber mal ins Klo greifen muss bis er entweder aufgibt oder vom Pfanzenbesitzer Novizen zum Pflanzenbesitzer Experten aufsteigt? (gibbet da auch einen Master Level?)

Vielleicht sind es auch geheime Codes, die man nur versteht wenn man irgendwann mal Mitglied eines ominösen Vereins war, wo es nur abgestandenes Wasser aus der Regentonne mit einem Spritzer Düngemittel gibt und als Snacks gibts diese komischen Granulat Krümel (deren wirklicher Name mir ums Verrecken nicht einfällt) und als Highlight solcher Treffen wird vermutlich beim Bingospielen um Blumenerde gezockt.

Naja, ich habe gelernt: Lain is sogar für Palmen zu doof.

Todesdaumen digital:

Ich hab ja gestern meinen Gamepad bekommen. Als erstes durfte ich feststellen dass die Tasten alle schwarz sind und nummeriert. Sicherheitshalber entsprechen sie auch weder dem PS noch dem Xbox Layout. Also erstmal ein bischen dumm durchprobiert und nun liegt ein künstlerisch sehr wertvoller Zettel rum, auf dem a) das Xbox Layout, b) das PS Layout und c) das echte Layout gemalt sind.

Abgesehen davon find ich ihn angenehm, Grösse ist gut, liegt gut in der Hand, alles gut zu erreichen. Und ja, Overlord rockt mit Pad doch viel mehr. Warum hab ich mir das Spiel nicht viel früher gekauft? Es ist hochgradig amüsant. Aber wenigstens eine Minimap auch für die PC Version wäre phänomenal gut gewesen ihr faulen Sacknasen!! Es hilft mir gar nix wenn einer zu mir sagt „Das Lager ist im Osten“ und ich leider den Sonnenaufgang verpasst habe (Oder haben sie in Raising Hell dann auch für PC eine drin?) Abgesehen davon dass die Minions ab ner gewissen Menge bischen unhandlich sind (find ich bisher, kann aber auch n00bness sein) isses wirklich witzig und ich muss ab und zu wirklich ganz bewusst losziehen und was hauen damit ich mir nicht ganz so faul vorkomme, aber die Jungs sind so schrecklich engagiert und diesen Enthusiasmus will ich einfach nicht aufhalten.

Und was haben wir gelernt? Digital ist besser. (Sogar für Todesdaumen)

(Das ist schon das zweite Mal heute dass ich mich bei einem Tocotronic Zitat erwische)

Dieser Beitrag wurde unter text veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Der schwarze Daumen des Todes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s