Hühnersachen

Ich hab mich ja gestern dazu hinreissen lassen, mit einer Bekannten / Freundin / Kumpelin / Dudette  (was ist das offizielle Wort für bischen-mehr-als-Bekannte-nicht-so-richtig-dicke-Freundin??) zum Frisör zu gehen. Sie hat gequengelt, ich hab nachgegeben weil ich sowieso mal hin muss und meine letzte Friseuse Haardingens nach München abgewandert ist.

Das war sozusagen Premierenfeier, ich hab nicht so ganz verstanden warum man mit einer Freundin zum Frisör geht (ich verstehs immer noch nicht). Es war auch ein wenig seltsam, abgesehen von dem ungleichen Zeitaufwand (schonmal gefühlte 5h beim Frisör verbracht??) war es, äh, naja, hm, ok’ish. Ausserdem kann man sich gut drüber lustig machen wenn ein Sitz-Zwerg auf dem Stuhl der schon auf niedrigst gestellt ist, mit den Füssen baumelt und Alufolie im Haar hat.

Wenigstens kaut der Frisör einem nicht das Ohr ab wenn er nicht dazu aufgefordert wird. Allerdings hat er ein Einhorn (wtf?!?!) auf dem Arm tätowiert. Mal ehrlich, Einhörner sind ja schon bei Mädels sehr fragwürdig. Und dann auf nem Kerl? Aber hey, die eine dort, tolle Kopfmassage! Ich hätte sie ja gerne behalten. War auch klein und dünn, kann man dann prima im Schrank abstellen wenn man sie nicht braucht.

Blöd dass man danach noch was essen geht, „kurz“ was trinkt und um 12 heimlatscht und sich denkt „Verdammt, ich wollte doch mehr Schlaf“, trotzdem beschissen schläft, seit langem richtig fiese Albträume hat und mit Rückenschmerzen aufwacht.

Dieser Beitrag wurde unter text abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s