Ich habs gefunden!

T, ich hab nochmal ne Weile drüber nachgedacht und voilà:

Das Wort zum Aus-dem-Wortschatz-streichen:

Lebensabschnittpartner

fiel mir vorhin nicht ein weil ichs eigentlich nicht benutze ausser um mich drüber lustig zu machen. Das Wort braucht die Welt ja nun wirklich nicht. Entweder man ist verheiratet und hat einen Ehepartner, oder man hat eine Beziehung, dann hat man einen Beziehungspartner, oder man hat eine lose sexuelle Beziehung, dann hat man einen F<zensiertwegenSuchmaschinen>-Partner, etc etc. Ich kann mir auch nach längerem Nachdenken keine Konstellation vorstellen in der man das Wort Lebensabschnittpartner benötigt. Ausser um so zu tun als hätte man ein neues Wort gelernt, also streichen. Bittedankeschön.

Das komische-schwer-zu-beschreibende-andere-Wort, das man nicht direkt streichen müsste, das aber auch vom Einsatz her seltsam ist und dessen Bedeutung nicht so ganz klar ist:

Nett

Leute / Dinge die man nicht als sensationell positiv wahrgenomen hat sind nett. Leute die man irgendwie doof findet, man aber höflich bleiben will, sind „eigentlich ganz nett“. Wohnungseinrichtung die man hässlich findet und es nicht sagen darf, „sieht nett aus“. Leute nach denen man gefragt wird und die einem so uninteressant vorkamen dass man sie 5Min nach dem Treffen vergessen hat, waren „glaub ich ganz nett“. Leute die man noch nicht kennt, die einem spontan aber irgendwie gut vorkommen, können „irgendwie total nett“ wirken, bis man sie besser kennenlernt (das kann sich dann so und so entwickeln).

Dieser Beitrag wurde unter text veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Ich habs gefunden!

  1. Sehr treffend. Lebensabschnittpartner klingt wie ein Besen den man beizeiten gebraucht und dann wieder zurueck in den Schrank stellt, wie H&M Konsum fuer eine Saison, ein Wort das meist rueckblickend die gebrauchen die eine Beziehung sowieso nie ernst nehmen, die nicht kapiert haben dass Beziehung ueber F*en und nice time geht … wobei das Wort semiotisch interessant wird wo es den „partner vom (eigenen) leben abschneidet“, also dito, ja keine tieferes commitment oder angreiflichkeit im eigentlichen wesen. Kann man nur hoffen dass deren „Todesabschnitteinsamkeit“ sie wehmuetig wegen Ihrer frueheren Blindheit und Oberflaechlichkeit in der Besenkammer erdrueckt. Danke lain.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s