The Unterhaltungswert continues

So, nachdem ja nun lange im Westen nix Neues war, abgesehen von der das-darf-ich-hier-wieder-nicht-sagen des MDK, geht es jetzt halt sehr einseitig weiter.

Operation G2B! (nein, das steht nicht für „Gustomer 2 Business“ liebe Franken)

Nachdem ich zwei Tage damit verbracht habe, mich durch unzählige Telefonnummern der Uniklinik durchzuarbeiten, ist es mir heute tatsächlich gelungen den richtigen Arzt ans Telefon zu kriegen.

Die Ärzte die meinen Wiederaufbau aufbauen, sind die gleichen Herren die auch meinen Vorbau teils-abgebaut haben. Das ist einerseits gut, weil ich die schon kenne, anderseits vielleicht nicht so gut weil die Narbe echt nicht schön ist.

Der eine der beiden Herren ist gerade noch in Elternzeit, der andere Herr Doktor ist zwar nett und umgänglich und alles, aber: fürchterlich redselig. Ganz fürchterlich redselig. Und er war auch stolz darauf mich wieder erkannt zu haben „Ach, Sie sind die Computerspezialistin (*grmpf*) richtig? Mit dem Tattoo (das ist das doofe an Vollnarkose und Oberkörper OP, es lässt sich nicht verhindern dass da alle beteiligten so ziemlich alles sehen)?“ Ja, bin ich. Dann wurde er noch redseliger, und während wir eigentlich vereinbaren, dass ich einen Termin vereinbare, redet er weiter und weiter und weiter und erzählt mir 30% von dem was er mir beim vereinbarten Termin dann nochmal erzählt.

„Wurde die Seite bestrahlt?“ – „Jap.“ – „Oh.“ [Stille] – „Oh ist ja so was, was ich gar nicht gerne von Ärzten höre“ – „Ja, ich weiss, aber ich MUSS das da sagen. Die Haut ist dann einfach nicht mehr so gut“ – „Okeeee, naja, Sie gucken sich das dann halt einfach noch mal an und sagen dann halt ‚oh‘ oder auch gerne etwas anderes'“ – „Ja sicher guck ich mir das an, aber das ‚oh‘ bleibt wahrscheinlich“

Gut, es gibt Theorien über einen hippOHkratischen Eid, die ich hier nicht wiederholen möchte …

Die Schwester hat mir witzigerweise schon extra einen späten Termin gegeben „Sie wissen ja wenn Sie mit ihm telefoniert haben, dass der gerne, äh, lang spricht“ – „Jup“ – „Und wenn Sie dann vor ihm sitzen, dann wird das, äh, nicht unbedingt weniger“ Wir hoffen nun beide dass dann er seine Stimmbänder schon völligst über-oh-t überarbeitet hat und mir vergleichsweise kurz ein Oh Ohr abkaut.

Oh, und ich muss unbedingt mehr über das Titannetz erfahren, er hat mir den medizinischen Begriff heute nochmal erzählt, das sagte der andere Doc schon, dann meinte der heutige „Na dann wissen Sie ja schon was ich Ihnen dann nochmal erzählen muss“ Ich hätte an dieser Stelle vielleicht nicht zugeben sollen, dass ich bei solchen Gesprächen die Konzentrationsfähigkeit eines Eichhörnchens auf Cola habe und 2 Stunden später schon gar nicht mehr so recht weiss, was mir alles erzählt wurde.

Schnell! Gibt es schon schnurlose In-Ear Kopfhörer?? Ich frage äh, für eine Freundin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s