Guten Tag, ich bin nicht totkrank

Meine Güte. Es irritiert mich immer ein wenig, wenn ich länger mit manchen Leuten keinen Kontakt habe, und diese dann mit einem vertrauensvollen Halbflüstern fragen „Und, wie geht es dir?“ Meine Antwort ist dann entsprechend abhängig von der Tagesform. Nach dem abwartenden Blick fällt mir dann ein, um was es eigentlich geht. Huch, ‚tschuldigung, hab ich vergessen.

Also noch mal für alle: ich habe keinen Krebs mehr. Ich bin körperlich so gesund wie es meinen Lebensumständen entsprechend möglich ist. Also ich meine das Rauchen, Trinken, etc …

Meine geistige Gesundheit würde ich an dieser Stelle gerne ausnehmen 😉  Ja, ich bin noch regelmässig im Krankenhaus, das ist aber regulärer und harmloser aber lästiger Kram. Und nein, ich brauche keine besorgten Blicke, die hab ich da nicht gebraucht, jetzt erst recht nicht. Ich bin nicht totkrank, ich bin nicht chronisch krank, ich bin nicht einmal verletzt. Sogar mein Behindertenausweis läuft nächstes Jahr ab.

Wollte ich nur eben mal losgeworden sein. Weil nervt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s