Mit Jochen Malmsheimer am Anfang von alles

Ich kannte den Herrn Malmsheimer ja bisher primär als zeterigen Hausmeister in der Anstalt und aus einzelnen youTube Videos. Gestern durfte ich ihn dann mal live sehen, und war völlig hingerissen. Grossartiger Mann. Die gefühlte halbe Stunde erwies sich dann als etwa zwei Stunden und das Gehirn war leider so überwältigt, dass es sich nichts merken konnte. Ich stand stellenweise mit einem Bein im Grab wegen Erstickungstod durch Gelächter.

Aber ehrlich, wer die Chance hat das zu erleben, sollte das unbedingt wahrnehmen. Mimik und Körpersprache sind auch auf den billigen hinteren preisgünstigeren und bühnenfernen Plätzen gut zu verfolgen und seine „Charmanz“ füllt den Raum. Ein prosaisches Meisterwerk der unglaublich clever getarnten Kritik, Wortwitz dem man kaum folgen kann und ein schöner Mann um die 50. Was will man mehr von einem Abend?

Dieser Beitrag wurde unter local abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s