Der Abkürzungsterrorist

Hallo, und herzlich willkommen. Lain presents „Fun with OkCupid“

Ich werde hier jetzt nicht auf die Berechnungsalgorithmen von OkC eingehen, und auch nicht auf die Details meines eigenen Profils. Soviel sei gesagt: Ich habe artig viele viele Fragen beantwortet und man kann sich durchaus ein grobes Bild von mir machen. Sowohl die mobile App, als auch die Web-App zeigen einem Matchwerte in % an, das kann man durchaus als groben Richtwert verwenden als Basis für mögliche Kontaktversuche.

Muss man aber nicht. Offensichtlich. Zumindest dachte sich Mr. 51% dass 51 ein super Wert ist, immerhin knapp über der Hälfte. Glas halbvoll und so.

Hi… would like to meet u to share hapiness nd for fun….. wat u say? I ll visit u ..np

Äh. Ja, ok, das ist sicher irgendwie nett. Aber nett ist manchmal eben doch der kleine Bruder von Scheisse. Da ich just in diesem Moment etwas Zeit hatte, und irgendjemand ja eine Lanze für das geschriebene Wort brechen muss, gab ich mir sogar Mühe mit der Antwort

seriously, I am unsure whether I should feel annoyed, insulted or simply amused. Despite being 27 you are too lazy or unable to form a full sentence? And that is your way of making first contact?
Furthermore you did not even take the time and huge effort involved to really check my profile, the mobile app says 51% match. Just by glancing at the few answers we both gave it is obvious we differ in some major points. So maybe you decided you like my profile picture and just gave it a shot? Well, your shot went far and wide, the photo is my face, not my character, I prefer not to be judged by my looks but by the sum of all things.
Realizing I might be overdemanding, let me say it simply: „if you write ’np‘ because it is shorter, I will write no because it is shorter than yes“

Leider muss ich zugeben, dass der Abschluss ein falsch gemerktes Zitat aus diesem Internet war und ich zu faul war es vorher zu googlen.

If you say „pls“ because it is shorter than please, then I’ll say no because it is shorter than yes

Mr 51% schrieb dann tatsächlich nochmal zurück. Versuch 1:

M sorry

Fast gut. Versuch 2 war von Erfolg gekrönt:

I am sorry*

Zu diesem Zeitpunkt war ich fast ein wenig stolz auf ihn, habe mir jedoch weitere Antworten verkniffen und die Gesellschaft von Leuten vorgezogen, die eine gewisse Eloquenz an den Tag legen.

Und ja, ich benutze auch gerne Abkürzungen, aber so wie ich in einer Bewerbung auf die Anrede „eyo“ verzichte, versuche ich mich auch gerade bei Fremdlingen(TM) erst mal ordentlich auszudrücken.

Natürlich ist mir bewusst, dass ich mit solchen Antworten nichts erreiche (ausser Ruhe!), aber manches kann einfach nicht völlig ignoriert bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s