XP Points ersetzen Noten?

Über Facebook bin ich auf diesen kurzen Beitrag beim ZDF gestossen, dass ein Informatik Lehrer in Wien sein Notensystem überarbeitet. XP Punkte ergeben in bestimmten Mengen ein Schulnoten-Äquivalent, erreichte XP Punkte werden nicht mehr verloren, positive Leistung wird belohnt, negative Leistung ignoriert. In besagtem Facebook Post war die Begeisterung erst mal gross.

Ich dagegen war kurz versucht mit den Augen zu rollen. Zum einen weil der Beitrag WoW als Referenz verwendet, und sorry an alle, aber das XP System wurde tatsächlich nicht erst in WoW von Blizzard erfunden. Aber gut, das ist ein persönliches Problem, meine Fussnägel rollen immer steil nach oben wenn WoW irgendwo als Mutter aller Rollenspiele dargestellt wird, idR in Breitbandmedien die es mit 2min nachdenken besser wissen sollten, aber ach, was reg ich mich auf.

Zum andern:

Nichts gegen ein Überarbeiten des Schulnotensystems. Nichts gegen die Orientierung an RPGs.

Aber …

das geübte „daily grind“ Zockerkind (TM) setzt sich also zu Beginn des Schuljahres hin, levelt sich wie blöde auf die Note die es benötigt und lässt dann gemütlich alles fallen?

Da muss es doch etwas dagegen geben? Siehe Wii Fit wenn Zockerkind (TM) 3 Wochen nicht eingeloggt war, wird der Avatar ja auch etwas, äh, breiter. Folglich müsste es durchaus möglich sein dass die XP wieder sinkt, wenn cleveres Zockerkind (TM) sich jetzt also auf die nötige umgerechnete Note 3 gelevelt hat, und dann der Meinung ist es müsse jetzt die nächsten 4 Wochen nicht erscheinen, müsste also eine Art DKP System die Anwesenheit regeln, und während ingame ein Raidleiter empört brüllt, dass der Tank jetzt schon wieder 10min zu spät erschienen ist und das in „minus 20 fucking DKP!!“ endet, müsste also ein Umrechnungssystem existieren dass negativ DPK in XP Abzug umrechnet.

Und wenn wir schon im Spielejargon bleiben wollen, wo sind die Achievements?

Quasi 1 Monat ohne Fehlzeiten, 3malige Teilnahme an freiwilligen Projekten, 5 x Referat gehalten. Achievements bringen bekannterweise nicht so irre viel, sehen aber im Spieleprofil toll aus und gehen tatsächlich nicht mehr flöten. Beeinflussen aber das Profil des Zockerkinds (TM) im Gesamtschuljahresverlauf durchaus positiv.

Wenn Zockerkind (TM) sich mühselig auf eine Note 2 gelevelt hat, und eine Arbeit komplett versemmelt, wieso wirkt sich das nicht aus? Versteht mich nicht falsch, ich will kein Bestrafen von negativer Leistung, ich denke nur dass es schon darum gehen sollte, ein System zu finden dass einigermassen stete Bemühung auch entsprechend würdigt statt „powerleveln“ bis zum mindestens notwendigen Level.

Und wieso überhaupt beschäftige ich mich mit dem Thema Schulnoten? Ich muss weg …

Dieser Beitrag wurde unter media abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s